placeholder
Opernreise «Casanova in der Schweiz» – Paul Burkhard

Produktion: Theater Orchester Biel Solothurn
Libretto: Richard Schweizer
Musikalische Leitung: Francis Benichou
Inszenierung: Georg Rootering

«Gott welche Reize!» soll Giacomo Casanova bei seiner Reise durch die Schweiz im Sommer 1760 ausgerufen haben. Der 35-jährige Frauenverführer hatte kurz nach seiner Ankunft in Zürich zwar gerade beschlossen, als Mönch ins Kloster Einsiedeln einzutreten, änderte seine Meinung jedoch augenblicklich, als er vor seinem Fenster eine Schönheit erblickte. Madame de ***, eine verheiratete Dame aus Solothurn, war der Grund, warum Casanovas Reise ihn in das kleine Städtchen führen sollte. Natürlich sollte diese Dame nicht die einzige Auserwählte Casanovas auf seinem Siegeszug zwischen Zürich und Genf sein. In «Die Dubois» hatte er sich wohl sogar ernsthaft verliebt, konnte sich aber auch diesmal nicht zur Heirat entschliessen. «Ich habe die Frauen bis zum Wahnsinn geliebt, aber stets habe ich ihnen meine Freiheit vorgezogen …», schrieb Casanova in seinen Memoiren.

Zum 2000. Geburtstag der Stadt Solothurn wird TOBS das in Vergessenheit geratene Werk in einer neuen Bearbeitung zur Aufführung bringen; die VHS Opernreise besucht die Premiere im Stadttheater Solothurn.

Fr, 30. Oktober 2020
18:00 Uhr
Abfahrt Zofingen

Kooperationsveranstaltung

Dauer: 19.30 – 22.00 Uhr
Stadttheater Solothurn

Preise:
Kat. I CHF 110.– inkl. Hin- und Rückfahrt mit dem Bus

Vorverkauf:
Anmeldung bis am 30.9.2020 auf www.vhs-zofingen.ch


Nächste Veranstaltungen

Opernreise «Casanova in der Schweiz» – Paul Burkhard Fr, 30. Oktober 2020, 18:00 Uhr Mehr >>
Kabarett «Eigener Schatten» – Manuel Stahlberger Di, 3. November 2020, 19:30 Uhr Mehr >>
Schauspiel «The Who and the What» – Ayad Akhtar Mi, 25. November 2020, 19:30 Uhr Mehr >>